Sachsens Rohstoff Kaolin: Innovation Keramik – von Böttger bis heute

46. Treffen des Arbeitskreises Bergbaufolgen der DGGV e. V. 13. bis 14. September 2019 in Mügeln

Kaolin und Sachsen gehören untrennbar zusammen, seit Johann Friedrich Böttger vor über 300 Jahren mit der Hilfe von Freiberger Bergleuten für Europa dem Geheimnis der Porzellanherstellung auf die Spur kam. Unter diesem Motto fand das 46. Treffen des Arbeitskreises Bergbaufolgen – gemeinsam mit der Stadt Mügeln und dem Nationalen Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen – im einst größten Schmalspurbahnhof Europas in Mügeln statt.

Tagungsteilnehmer vor dem Bahnhof Mügeln der Döllnitzbahn (Foto: Haschke)
Tagungsteilnehmer vor dem Bahnhof Mügeln der Döllnitzbahn (Foto: Haschke)

Im rekonstruierten Bahnhofsgebäude wurde im August das fünfte Geoportal (Besucher- und Informationszentrum) des Geoparks Porphyrland eröffnet: Die „Erlebnislebniswelt Kaolin“ widmet sich dem mit einer multimedialen Ausstellung dem Rohstoff Kaolin und der bis 2001 als „Kaolinbahn“ genutzten Döllnitzbahn.

Exkursionsgruppe an der Döllnitzbahn (Foto: Haschke)
Exkursionsgruppe an der Döllnitzbahn (Foto: Haschke)

Die Tagungsthemen reichten von der regionalen Geologie und Rohstoffsicherung über die Entdeckung des ersten europäischen Hartporzellans, der Historie der Kaolingewinnung bis zur Geschichte der regionalen Porzellan- und Keramikindustrie mit heutigen innovativen Anwendungsbeispielen. Der öffentliche Abendvortrag zur Historie der Döllnitzbahn fand im Ovalsaal des ehemaligen Jagdschlosses der sächsischen Kurfürsten, Schloß Hubertusburg zu Wermsdorf, statt. Die Exkursion am Samstag führte zu verschiedenen Porphyraufschlüssen im Nordwestsächsen Vulkanitkomplex über die permische Fossilfundstätte „Versteinerten See“ Börtewitzbis zum Kaolintagebau Schleben/Crellenhain. Einer der Höhepunkte dieser Exkursion war die Rückfahrt mit der Döllnitzbahn auf historischen Gleisanlagen von Kemmlitz nach Mügeln.

Exkursionsgruppe im Kaolintagebau Schleben/Crellenhain der Kemmlitzer Kaolinwerke GmbH (Foto: Rascher)
Exkursionsgruppe im Kaolintagebau Schleben/Crellenhain der Kemmlitzer Kaolinwerke GmbH (Foto: Rascher)

Alle Vorträge sind im Tagungsband einschließlich umfangreicher weiterführender Literatur zum Thema und einem individuell nachvollziehbaren Führer zur Exkursion enthalten (Exkurs.f. u. Veröfftl. DGG, Heft 263 (2019): 128 S., 125 Abb., 10 Tab., Berlin).