Aktuelle Veranstaltung

45. Treffen des Arbeitskreises Bergbaufolgen der DGGV

Litermont (Foto: F. Weber)
Litermont (Foto: F. Weber)

260 Jahre Bergbau und seine Folgen im Saarland

Sehr geehrte Damen und Herren,
als im Jahre 1750 der Landesfürst Wilhelm Heinrich von Nassau-Saarbrücken die Stadt Saarbrücken samt Schloss und barocken Großbauten in seinem Stil errichten wollte und hierzu auch die Gelder beschaffen musste, fiel sein Blick auf die damals bereits agierenden zwölf Steinkohlengruben im Saarland. Er verstaatlichte sie kurzerhand mit der Vision künftiger Einnahmequellen. Die sich daran anschließenden, 261 Jahre währenden Bergbautätigkeiten im saarländischen Steinkohlerevier prägten – wie im Ruhrgebiet – die Industrie und Landschaft des Saarlandes. In vier großen Kriegen war das Saarland wegen seiner starken Montanindustrie stets Zankapfel zwischen Frankreich und Deutschland.
Das für 2018 von der Politik postulierte Ende des deutschen Steinkohleabbaus ereilte das Saarland früher als erwartet bereits in 2012, nachdem eine Serie von Erderschütterungen in Nalbach im Rahmen des tiefsten Abbaufeldes Primsmulde des Bergwerks Ensdorf für einen unüberwindbaren Widerstand bei den politischen Parteien und in der Bevölkerung geführt hatte.
Im Vordergrund dieser Veranstaltung in Nalbach steht – in Anlehnung an die Feierlichkeiten an der Ruhr – die Erinnerung an diesen Jahrhunderte langen Steinkohlebergbau. Aber auch die Folgen der Stilllegung, die zurzeit hoch und emotional an der Saar diskutiert, werden ein Tagungsthema darstellen.
Aber auch weitere untertägige Rohstoffgewinnungen wie Kupfer-, Kalk- und Gipsabbau werden im Rahmen der Veranstaltung thematisiert.

Wir begrüßen Sie zum erstmaligen Arbeitstreffen im Saarland und freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit herzlichem Glückauf

Arbeitskreis Bergbaufolgen, Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung e. V.
ErdbauLaboratorium Saar GmbH

Download der Einladung als PDF-Datei: Flyer_45.Treffen_AK-BF-Saarland-17.-19.05.18

0. Inhaltsverzeichnis

  1. Programm
  2. Organisation und Termine
  3. Gebühren
  4. Übernachtungsmöglichkeiten
  5. Tagungsort und Anreise
  6. Anmeldung per Postweg
  7. Onlineanmeldung

nach oben

1. Programm

Freitag, 17.05.2019 – Kulinarisch-Geologische Wanderung am Litermont

11:00 – Treff am Wanderparkplatz Litermont-Gipfeltour, Am Litermont 40, 66809 Nalbach

  • ca. 8 km lange Wanderung entlang der „Li-termont-Gipfel-Tour“
  • Geologie, Stratigraphie und Lagerstätten-geologie des Saarlandes
  • Verkostung von Weinen aus verschiedenen, geologisch vergleichbaren Anbaugebieten und kulinarischen Köstlichkeiten
  • Leitung: Friedwalt Weber (ELS Erdbaulaboratorium Saar GmbH) und die Gemeinde Nalbach
  • es ist festes Schuhwerk zu tragen

17:00 – Besichtigung des Kupferbergwerks Düppenweiler und des zugehörigen Kupferschmelzwerkes
19:00 – Abendessen und Gespräche im Huthaus Düppenweiler am Historischen Kupferbergwerk
22:00 – Bus-Rücktransfer zum Wanderparkplatz

Die Ganztagsveranstaltung ist auf 50 Teilnehmer beschränkt. Die Exkursionsplätze werden nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Samstag, 18.05.2019 – Vortragsveranstaltung

Tagungsort: Rathaus Nalbach, Dorfgemeinschaftssaal „Ehemalige Turnhalle“, Fußbachstraße 6, 66809 Nalbach

ab 08:00 Anmeldung
09:00 – Eröffnung – JOCHEN RASCHER, AK Bergbaufolgen
09:15 – Grußworte – PETER LEHNERT, Bürgermeister der Gemeinde Nalbach

Einführungsvorträge
09:30 – HUBERT THUM (Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz des Saarlandes): Einführung in die Geologie des Saarlandes
09:50 – WERNER KOCKLER (Historisches Kupferbergwerk Düppenweiler – Verein für Geschichte und Kultur e. V.): Kupferbergbau im Saarland
10:10-10:20 – Diskussion
10:20-10:50 – Kaffeepause

Vortragsblock: Steinkohlenbergbau im Saarland
10:50 – DELF SLOTTA (Ministerium für Bildung und Kultur, Referat Industriekultur): 261 Jahre staatlich gelenkter Bergbau auf Steinkohlen an der Saar – Ein kurzer Rück- und Ausblick
11:10 – AXEL SCHÄFER (RAG AG): Geplanter Grubenwasseranstieg im Saarland – Konzept der RAG
11:30 – CHRISTOPH WETTMANN (ELS Erdbaulaboratorium Saar GmbH): Abbaubegleitende geologische und hydrogeologische Studie am Beispiel des letzten und tiefsten Abbaufeldes „Primsmulde“ des BW Ensdorf
11:50-12:00 – Diskussion
12:00-13:00 – Mittagspaus

Vortragsblock: Folgen des Steinkohlenbergbaus
13:00 – RUDOLF KRUMM (Landschaftsagentur Plus GmbH / RAG Montan Immobilien GmbH): Folgenutzungen von Standorten des Steinkohlebergbaus
13:20 – MARTIN STRAUß (Landschaftsagentur Plus GmbH): Grüne Infrastruktur in der Bergbaufolgelandschaft
13:40 – DIETER RUCK (Tourismuszentrale Landkreis Saarlouis): Entwicklung Geotourismus in einer ehemals kohle- und stahlgeprägten Region
14:00-14:10 – Diskussion
14:10-14:40 – Kaffeepause

Nachmittagsblock
14:40 – FRIEDWALT WEBER (ELS Erdbaulaboratorium Saar GmbH): Vorauseilende Sicherung eines natürlichen Rutschhanges im Abbaugebiet Primsmulde mit anschließender
15:00 – Busexkursion zur Hoxberg-Rutschung im Nalbacher Ortsteil Körprich
Es ist festes, wasserdichtes Schuhwerk sowie eine Geländejacke zu tragen.

19:00 – Gemütliches Beisammensein in der Landbrauerei Körprich
22:00 – Bus-Rücktransfer zum Rathaus

Sonntag, 19.05.2019 – Halbtagsexkursion zum ehemaligen Bergwerk Ensdorf

8:30 – Treff am Parkplatz des Nalbacher Rathauses

  • Fahrt im eigenen Pkw
  • Geologische Exkursion zum Saarpolygon auf der Bergehalde Ensdorf
  • es ist festes Schuhwerk zu tragen

12:00 – Exkursionsende

nach oben

2. Organisation und Termine

Inhaltliche und organisatorische Anfragen richten Sie bitte an:

Henny Gerschel, Freiberg
Tel.: 0151/14105271
E-Mail: h.gerschel@geomontan.de

Anmeldungen per Post bitte an Katrin Kleeberg (Adresse siehe Punkt Anmeldung per Postweg) oder online (s. Punkt Onlineanmeldung am Ende der Seite) bis spätestens 01.04.2019.

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. Diese erfolgt in der Reihenfolge des Anmeldeeingangs.

Die Gebühren bitte erst nach Erhalt der verbindlichen Anmeldebestätigung bis spätestens 15.04.2019 überweisen.

nach oben

3. Gebühren

Paket 1: Teilnahme an der Wochenendveranstaltung (18.-19.05.2019)

Tagungsgebühr beinhaltet:

  • Konferenzgetränke, Mittagsimbiss, Kaffeepausen sowie Busexkursion am 18.05. (Abendessen auf eigene Kosten)
  • Teilnahme an der Exkursion am 19.05. (inkl. Lunchpaket und Getränke)
  • Tagungsband

Gebühren:

  • 115,00 € – Nichtmitglieder der DGGV
  • 100,00 @ – Mitglieder der DGGV / Gleichgestellte
  • 65,00 € – Studenten
  • 0,00 € – Referenten / Exkursionsführer

Paket 2: Teilnahme ohne Wanderung (17.-19.05.2019)

Tagungsgebühr beinhaltet: Paket 1 zzgl.

  • Abendessen im Huthaus am 17.05.

Gebühren:

  • 145,00 € – Nichtmitglieder der DGGV
  • 130,00 € – Mitglieder der DGGV / Gleichgestellte
  • 85,00 € – Studenten
  • 20,00 € – Referenten / Exkursionsführer

Paket 3: Teilnahme an der Gesamtveranstaltung (17.-19.05.2019)

Tagungsgebühr beinhaltet: Paket 2 zzgl.

  • Teilnahme an der Wanderung am 17.05. einschließlich Weinverkostung und Imbiss

Gebühren:

  • 160,00 € – Nichtmitglieder der DGGV
  • 145,00 € – Mitglieder der DGGV / Gleichgestellte
  • 95,00 € – Studenten
  • 30,00 € – Referenten / Exkursionsführer

Bei Stornierung bis 20.04.2019 wird die Tagungsgebühr zu 70 % erstattet, bei späterem Rücktritt ist keine Erstattung möglich.

Überweisung der Gebühren nach Anmeldebestätigung auf das Konto:

DGG, Arbeitskreis Bergbaufolgen
IBAN: DE37 8705 2000 3115 0247 45
SWIFT-BIC: WELADED1FGX
(Name des Teilnehmers, Kennwort: Saarland)

nach oben

4. Übernachtungsmöglichkeiten

Übernachtung bitte selbst buchen.

Hotel Maurer
Schlossstraße 58, 66793 Saarwellingen
Tel.: 06838 – 86 00 0
Bis zum 15.04.2019 ist unter dem Stichwort „Bergbaufolgen“ ein Zimmerkontingent reserviert (EZ: 75 €, DZ: 110 €, jeweils inkl. Frühstück bei zwei ÜB)

Hotel Bawelsberger Hof
Dillinger Straße 5a, 66763 Dillingen/Diefflen
Tel.: 06831 – 769 99 0
www.bawelsbergerhof.de/

Hotel Litermont
Am Litermont 40, 66809 Nalbach
Tel.: 06838 – 51 55

Waldstube Saarwellingen
Neuer Kirchplatz 6-8, 66793 Saarwellingen
Tel.: 06838 – 70 0

Landhaus Nalbach
Enspfuhlstraße 31a, 66809 Nalbach
Tel.: 06838 – 23 9

nach oben

5. Tagungsort und Anreise

Tagungsort: Rathaus Nalbach, Dorfgemeinschaftssaal „Ehemalige Turnhalle“, Fußbachstraße 6, 66809 Nalbach


Größere Karte anzeigen

nach oben

6. Anmeldung per Postweg

Download der Einladung und Anmeldung als PDF-Datei: Flyer_45.Treffen_AK-BF-Saarland-17.-19.05.18

Anmeldung zum 45. Treffen des Arbeitskreises Bergbaufolgen der DGGV am 17.-19.05.2019 in Nalbach bitte bis spätestens 01. April 2019 abschicken an:

Katrin Kleeberg, Gerichtsberg 30, 09600 Oberschöna

nach oben

7. Onlineanmeldung

Ihr Name

Ihre Adresse

Sonstige Angaben

Teilnahme, Gebühren und Bemerkungen

Teilnahme 17. Mai 2019

Teilnahme 18. Mai 2019

Teilnahme 19. Mai 2019

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung

nach oben