Aktuelle Veranstaltung

Schicht im Schacht? Der Steinkohlenbergbau an der Ruhr
43. Treffen des Arbeitskreises Bergbaufolgen am 16. und 18. März 2018 in Witten/Ruhrgebiet

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Ruhrgebiet ist bekannt für seinen intensiven Steinkohlenbergbau, der die gesamte Region zur Millionenmetropole aufsteigen ließ. Darüber informierte auch das 25. Treffen des AK Bergbaufolgen in Kooperation mit dem GeoPark Ruhrgebiet e.V. im Jahr 2009. Im kommenden Jahr 2018 wird der Steinkohlenbergbau in Deutschland endgültig stillgelegt. Dies nehmen wir zum Anlass, uns erneut mit dem Ruhrgebiet zu befassen, nun aber mit Blick auf die bevorstehenden Aufgaben.

Steinkohlengewinnung mit der Hacke in der kniehohen, tonnlägigen Abbaustrecke der historischen Zeche „Graf Wittekind“ (Foto: J. Rascher)

Steinkohlengewinnung mit der Hacke in der kniehohen, tonnlägigen Abbaustrecke der historischen Zeche „Graf Wittekind“ (Foto: J. Rascher)

Die Tagung zeigt in der Vortragsveranstaltung, verschiedenen Untertage-Befahrungen sowie einer Halbtagsexkursion die geologische Entwicklung des Ruhrgebiets und seine montanwirtschaftlich-strategischen Zukunftsperspektiven.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit herzlichem Glückauf
Arbeitskreis Bergbaufolgen, Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung e. V.
Nationaler GeoPark Ruhrgebiet e.V.

Download der Einladung als PDF-Datei: Flyer_43.Treffen_AK-BF-Witten-16.-18.03.17

Übersicht

  1. Programm
  2. Organisation und Termine
  3. Gebühren
  4. Übernachtungsmöglichkeiten
  5. Tagungsort und Anreise
  6. Anmeldung per Postweg
  7. Onlineanmeldung

nach oben

1. Programm

Freitag, 16.03.2018 – Untertage-Befahrungen

Die Teilnehmerzahlen der einzelnen Befahrungen sind teils stark beschränkt. Die Exkursionsplätze werden unter strenger Einhaltung der Betreibervorgaben nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Sollten alle Plätze bereits belegt sein, werden entsprechende Ausweichmöglichkeiten angeboten. Es muss bei allen Exkursionen festes Schuhwerk getragen werden. Weitere Sicherheitsausrüstung wird bereitgestellt.

Exkursion 1:

09:00-14:00 Uhr – Besuchergrubenfahrt auf dem aktiven Bergwerk Prosper-Haniel, Schacht 9 (Bottrop)

(Achtung! Restriktive Betreibervorschrift: Altersbeschränkung 18-60 Jahre, gesundheitliche und körperliche Fitness sind erforderlich)

Exkursion 2:

10:00-13:00 Uhr – Besichtigung des Trainingsbergwerks in Recklinghausen-Hochlarmark

Exkursion 3:

10:00-14:00 Uhr – Führung im Besucher-Bergwerk Graf Wittekind (Dortmund-Syburg)

(gesundheitliche und körperliche Fitness sind erforderlich)

Exkursion 4:

10:00-14:00 Uhr – Führung durch die Zeche Nachtigall mit dem Nachtigallstollen (Witten)

ab 19:00 Uhr – Gemütliches Beisammensein

Gaststätte „Haus Fründt“, Bellerslohstraße 3, 58452 Witten

Samstag, 17.03.2018 – Vortragsveranstaltung

Tagungsort: Ringhotel Parkhotel Witten, Bergerstraße 23, 58452 Witten

ab 08:00 Uhr – Anmeldung

09:00 Uhr Eröffnung – JOCHEN RASCHER, AK Bergbaufolgen

Impulsvorträge

09:15 Uhr – ULRICH PAHLKE (Direktor des Geologischen Dienstes NRW): Nachbergbauzeit in NRW: Aufgabenwandel und Perspektiven für den Staatlichen Geologischen Dienst
09:35 Uhr – GUIDO VAN DEN BERG (SPD-politischer Sprecher des Unterausschusses Bergbausicherheit im NRW-Landtag): Zum Steinkohleausstieg und der Ent-wicklung der Region aus politischer Sicht
09:55 Uhr – VOLKER WREDE, NANCY SCHUMACHER & VERA BARTOLOVIĆ (GeoPark Ruhrgebiet e.V.): Der Nationale GeoPark Ruhrgebiet als Teil des Bergbauerbes

10:15-10:45 Kaffeepause

Vortragsblock: Geologie des Ruhgebietes

10:45 Uhr – URSULA PABSCH-ROTHER (Geologischer Dienst NRW): Das Projekt „Ruhrgebiet“ der Integrierten Geologischen Landesaufnahme
11:05 Uhr – ANDREAS LENZ (Geologischer Dienst NRW): Der Grund auf dem wir stehen
11:25 Uhr – BETTINA DÖLLING (Geologischer Dienst NRW): Spuren des Kreide-Meeres
11:45 MARTIN SALAMON (Geologischer Dienst NRW): Alter Mann? Wo geht die Reise hin?
12:05-12:15 Uhr – Diskussion

12:15-13:30 Uhr – Mittagspause

Vortragsblock: Stilllegung des Steinkohlenbergbaus in Deutschland

13:30 Uhr – STEFAN HAGER (RAG AG): Beendigung des jahrhundertealten Steinkohlenbergbaus im Ruhrgebiet – Übergang zum Nachbergbau der RAG Aktiengesellschaft
13:50 Uhr – MICHAEL DROBNIEWSKI & STEFAN ROßBACH (RAG AG): Planung und Umsetzung des Grubenwasserkonzeptes der RAG Aktiengesellschaft
14:10 Uhr – FRANZ-JOSEF CHMIELARCZYK (Bezirksregierung Arnsberg): Stilllegung und Wiedernutzbarmachung ehemaliger Steinkohlenbergwerke
14:30 Uhr – CHRISTIAN MELCHERS & PETER GOERKE-MALLET (TH Georg Agricola Bochum): Nachbergbau im Ruhrrevier: Aufgaben und Perspektiven
14:50-15:00 Uhr – Diskussion

15:00-15:30 Uhr – Kaffeepause

Vortragsblock: Nachbergbauliche Nutzung der ehemaligen Grubengebäude

15:30 Uhr – ANDRÉ NIEMANN (Universität Duisburg-Essen): Ein untertägiges Pumpspeicherwerk am Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop – Möglichkeiten einer Nachnutzung
15:50 Uhr – ROLF BRACKE, FLORIAN HAHN, GREGOR BUSSMANN, FELIX JAGERT, & ROMAN IGNACY (Geothermiezentrum Bochum): Geothermische Folgenutzung von untertägiger Infrastruktur des Steinkohlenbergbaus und Grubenwässern an der Ruhr
16:10 Uhr – FRIEDWALT WEBER (ELS ErdbauLaboratorium Saar): Sanierungsaufgaben für Ingenieurbüros in ehemaligen Steinkohlerevieren des Saarlandes
16:30 Uhr – Diskussion Zusammenfassung und Schlusswort – JOCHEN RASCHER, AK Bergbaufolgen

ca. 17:00 Uhr – Ende der Tagungsveranstaltung

19:00 Uhr – Abendessen und Gespräche

Ringhotel Parkhotel Witten, Bergerstraße 23, 58452 Witten

Sonntag, 18.03.2018 – Halbtagsexkursion

8:00 Uhr – Treff am „Ringhotel Parkhotel Witten“, Fahrt im eigenen Pkw

  • Geologische Führung durch den auflässigen Steinbruch Rauen
  • Stratigraphie des Oberkarbonprofils mit Steinkohlenflözen
  • Exkursionsleitung: VOLKER WREDE (GeoPark Ruhrgebiet e.V.)

Es ist festes Schuhwerk zu tragen. Helme werden gestellt.

11:00 Uhr – Exkursionsende

nach oben

2. Organisation und Termine

Inhaltliche und organisatorische Anfragen richten Sie bitte an:

Jochen Rascher, Freiberg, Tel. 0171 – 31 04 064
E-Mail: j.rascher [ät] geomontan [punkt] de

Anmeldungen per Post bitte an Katrin Kleeberg (Adresse siehe Punkt Anmeldung per Postweg) oder online (s. Punkt Onlineanmeldung am Ende der Seite) bis spätestens 30.01.2018.

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung in der Reihenfolge des Anmeldeeingangs!

Bitte die Gebühren erst nach der Anmeldebestätigung überweisen.

nach oben

3. Gebühren

Paket 1: Teilnahme an der Gesamtveranstaltung (16.-18.03.2018)

Tagungsgebühr beinhaltet:

  • Teilnahme an einer Exkursion am 16.03.
  • Konferenzgetränke, Lunchbuffett, Kaffeepausen und Abendessen am 17.03.
  • Teilnahme an der Exkursion am 18.03. (inkl. Lunchpaket und Getränke)
  • Tagungsband

Gebührenhöhe:

  • 150,00 € – Nichtmitglieder der DGGV
  • 135,00 € – Mitglieder der DGGV und Gleichgestellte
  • 90,00 € – Studenten
  • 30,00 € – Referenten, Exkursionsführer
  • 30,00 € – Koautoren

Paket 2: Teilnahme ohne Halbtagsexkursion (16.-17.03.2018)

Tagungsgebühr beinhaltet:

  • Teilnahme an einer Exkursion am 16.03.
  • Konferenzgetränke, Lunchbuffett, Kaffeepausen und Abendessen am 17.03.
  • Tagungsband

Gebührenhöhe:

  • 135,00 € – Nichtmitglieder der DGGV
  • 120,00 € – Mitglieder der DGGV und Gleichgestellte
  • 75,00 € – Studenten
  • 25,00 € – Referenten, Exkursionsführer
  • 25,00 € – Koautoren

Bei Stornierung bis zum 20.02.2018 wird die Tagungsgebühr zu 70 % erstattet, bei späterem Rücktritt ist keine Erstattung möglich.

Überweisung der Gebühren nach Anmeldebestätigung auf das Konto:

DGGV – Arbeitskreis Bergbaufolgen
IBAN: DE37 8705 2000 3115 0247 45
SWIFT-BIC:WELADED1FGX
(Name des Teilnehmers, Kennwort: Ruhrgebiet)

nach oben

4. Übernachtungsmöglichkeiten

Ringhotel Parkhotel Witten
Bergerstraße 23, 58452 Witten
Tel.: 02302 – 588 0

Bis zum 07.01.2018 ist unter dem Stichwort „Steinkohle“ ein Zimmerkontingent reserviert.

(EZ: 75 €, DZ: 95 €, jeweils inkl. Frühstück)

Weitere Übernachtungen in Witten:

Stadt-Marketing Witten GmbH
Tel.: 03591 – 42016 / 19433

nach oben

5. Tagungsort und Anreise

Tagungsort: Ringhotel Parkhotel Witten, Bergerstraße 23, 58452 Witten


Größere Karte anzeigen

nach oben

6. Anmeldung per Postweg

Das Anmeldeformular (Teil der Einladung) als PDF-Datei: Flyer_43.Treffen_AK-BF-Witten-16.-18.03.17

Anmeldungen bitte per Post an:

Katrin Kleeberg
Gerichtsberg 30
09600 Oberschöna

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Anmeldungen bitte bis spätestens 30.01.2018.

Überweisung der Gebühren bitte erst nach der Teilnahmebestätigung.

nach oben

7. Onlineanmeldung

Ihr Name

Ihre Adresse

Sonstige Angaben

Teilnahme, Gebühren und Bemerkungen

Teilnahme 16. März 2018

Bitte nummerieren nach Interesse (1 = Teilnahmewunsch, 2/3/4 = Ausweichwünsche).


Teilnahme 17. März 2018

Teilnahme 18. März 2018

nach oben