Herzlich Willkommen

auf den Seiten des Arbeitskreises Bergbaufolgen (Arbeitskreis Geowissenschaftliche Aspekte in Bergbaugebieten) der DGGV (Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung).
Der Arbeitskreis stellt sich seit seiner Gründung im Jahre 1995 der Aufgabe, in montanen Regionen Geowissenschaftler sowie Vertreter aus geologienahen Verwaltungs-, Wirtschafts- und Wissenschaftsbereichen zum interdisziplinären Gedankenaustausch zusammenzuführen.
Mehr Informationen können Sie unter dem Punkt „Über den Arbeitskreis“ erfahren.

Foto: Bergbauzeugen und touristische Zukunft des ehemaligen Braunkohlentagebaues Espenhain auf einen Blick: Im Vordergrund der Bergbau-Technik-Park und die BAB 38, dahinter der Markkleeberger See und die Stadt Leipzig (P. Radke 09/2013, LMBV; aus EDGG Nr. 251/2014)

Bergbauzeugen und touristische Zukunft des ehemaligen Braunkohlentagebaues Espenhain auf einen Blick: Im Vordergrund der Bergbau-Technik-Park und die BAB 38, dahinter der Markkleeberger See und die Stadt Leipzig (Foto: P. Radke 09/2013, LMBV; aus EDGG Nr. 251/2014)

Neuigkeiten

47. Treffen des Arbeitskreises Bergbaufolgen der DGGV am 11. und 12. Juni 2021 in Bergheim/Rheinland

Die Veranstaltung muss leider infolge der gesundheitspolitischen Verordnungen kurzfristig abgesagt werden.
Die angemeldeten Teilnehmer werden persönlich zum Abwicklungsprocedere informiert.

Der AK Bergbaufolgen arbeitet daran, die Exkursion zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Der Tagungsband kann gegen eine Gebühr (inklusive Versandkosten) von Euro 20 über bestellt werden.

Das Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes zum Download als PDF: EDGG_264_Inhalt.pdf

Arbeitskreis Bergbaufolgen in der DGGV

49. Treffen des Arbeitskreises Bergbaufolgen der DGGV am 03. und 04. September 2021 in Radebeul

Kalkstein im Nossen-Wilsdruffer Schiefergebirge bei Dresden: Geologie, Montanhistorie, Bergbauzeugen

Unsere Herbstveranstaltung widmet sich diesmal dem Kalkstein im Nossener-Wilsdruffer Schiefergebirge. Gemeinsam mit mit dem Geopark Sachsens Mitte werden wir die Geologie und die Geschichte dieser Region beleuchten.

Wir möchten alle daran Interessierte einladen uns bei dieser Reise zu begleiten.

Nähere Informationen folgen.

Foto: Rekonstruierter historischer Kalkofen bei Blankenstein (Foto: S. Wittwer)